Der Bayrische Bauernaufstand von 1705 bis 1706

Die Churbayrische Landesdefension


König Karl II. von Spanien setzte zwar den bayrischen Kurprinzen Joseph Ferdinand zum Erben der spanischen Krone ein. Doch der starb bereits im siebenten Legensjahr. Da Maximilian II. Emanuel im Erbfolgekrieg für Frankreich Partei nahm, wurde nach der Schlacht von Höchstedt das Land von den Österreichern besetzt und wie erobertes Territorium behandelt, während sich der Fürst nach den Niederlanden verflüchtigte.

In der traditionellen Geschichtsschreibung werden die Aufstände der bayrischen Bauern vor allem deren Liebe zu den Fürsten zugeschrieben.
Sachlich festzustellen ist jedoch vor allem die unerträgliche soziale Lage der Dorfbewohner, vor allem jener im Oberland. Die Besetzung des Landes durch Truppen, immer eine zusätzliche Belastung der Höfe, verschlechterte die Lage noch weiter. So kam es im Juni 1705 bereits zu kleineren Unruhen in Niederbayern und der Oberpfalz. Den eigentlichen Losbruch des Aufstandes veranlaßte eine von der österreichischen Militärverwaltung beschlossene Zwangsrekrutierung im Juli. Sie sollte der Kriegsführung in Italien dienen.
Der Aufstand erfasste weite Gebiete Nieder- und Oberbayerns sowie Teile der Oberpfalz. Es kam nicht nur zur Verweigerung von Abgaben und Steuern sondern auch zur Plünderung von Adelsschlössern und Städtebesetzungen. Die Aufständischen lieferten sich zeitweise schwere Gefechte mit den Besatzungstruppen. Ihre Niederlage in der Sendlinger Mordweihnacht leitete das Ende des Bayrischen Bauernaufstandes ein. In Niederbayern schließlic wurden die Bauern am 8.Januar 1706 in Aidenbach bei Vilshofen geschlagen, die Einnahme von Braunau (17.1.1706) und anschließend von Burgahausen durch österreichische Truppen beendete diese schweren sozialen Auseinandersetzungen, bei der auch der berühmte Freiheitswille der Bayern ein tragendes Element des schließlich national deklarierten Aufruhrs bildete.
Einer der Helden dieser Kämpfe soll der sagenhafte Schmied von Kochel gewesen sein.
Der Schmied von Kochel Foto Hans Holger Lorenz Tafel am Denkmal für den Schmied von Kochel
Der Schmied von Kochel

Fotos:
Hans Holger Lorenz





www.bauernkriege.de

Inhaltsverzeichnis globale Zeittafel Bauernrevolten in Asien Bauernrevolten in Afrika Bauernrevolten in Europa Bauernrevolten in Amerika Revolten in Australien Impressum
Bauernrevolten in der Neuzeit

Notizen zum Bayrischen Bauernaufstand / Hans Holger Lorenz / HLorenz500@aol.com / 21. Januar 2014 / IX WB